BIO

Von der Obersteiermark zu den Lichtern der Großstadt

 

Hinter dem ambitionierten Projekt aus der Obersteiermark steckt Frank Musenbichler, der nach seinen Erfolgen mit LLD und einer dreijährigen Pause nun zurückkehrt ist. Merklich gereift.

"Naja, ich würde nicht sagen, dass ich reifer geworden bin", lacht Frank. "Klar wird man musikalisch anspruchsvoller und meine Texte stellen inzwischen mehr Fragen, als sie Antworten geben. Aber ich bin immer noch so neugierig und ungeduldig, wie bei meiner ersten Musikschulstunde", erinnert sich der 34 Jährige.

Was FREI.NACH.PLAN musikalisch auszeichnet, ist das ungeheure Ambiente. Die Vielschichtigkeit. Die ersten Auskoppelungen selbst erinnern dabei an einen dieser langen Sommerspaziergänge. Nachts. Die Gewitterwolken haben sich bereits verzogen. Und während diese frische Brise den Regen davonträgt, der einen durch die Lichter der Großstadt begleitet, fragst du dich nach dir selbst. Und irgendwie findest du dich dann auch darin wieder:"Das Wesen eines Künstlers ist es, Bilder zu malen. Ob jetzt mit Pinsel, Worten oder Tönen ist dabei nicht entscheidend. Da ich mich jedoch auf großen Bühnen am freiesten fühle, war auch rasch klar, dass das mit der Malerkarriere bestimmt nichts wird", so Musenbichler.

An seiner Seite geht es genauso bunt zur Sache. Eine internationale Mischung aus fünf Freunden bringt das nötige Salz in die Suppe. Am Bass gesellte sich als jüngstes Bandmitglied 2019 der sympathische Kärntner Sandro Gutschi zur Band, aus Yogyjarkata (Indonesien) drückt Lius Karnanta die Tasten des Klaviers, die Gitarrensaiten bespielt der vielseitig begabte deutsche Goldjunge Tobias Ecker und an den Drums sorgt der Neumarktes Beatboy Dominik Mlinar für den nötigen Rhythmus.

Diese unnachahmliche Mischung aus 5 komplett unterschiedlichen Charakteren macht den Charme von FREI.NACH.PLAN aus! 

Live - ein absolutes MUST!